Freitag, 15. Juni 2012

Ich hab da mal ne Frage...

heute morgen war ich zum Frühstück.
Neben dem "üblichen" Geschnacke
kamen wir da auch in kleinen Randgesprächen
aufs Nähen zu sprechen.
Eine Freundin von mir
hab ich schon infiziert
mit dem Näh-Virus
(sie näht auch inzwischen auf einer Ovi...).

Und andere können es schon ein bisschen,
würden aber gern mal unter Anleitung nähen.

Wieder andere würden gerne das Nähen lernen.

Kurz und gut:
nach einigen Sektchen haben wir beschlossen,
eine Näh-Runde aufzumachen,
Treff alle zwei Wochen im Pfarrheim.
Nach dem Motto:
Jeder näht was er (sie) mag,
wir helfen uns gegenseitig.

Hmmmmm,
ich glaub ich steh zumindest fürs erste Treffen
in der Pflicht einzladen.
(als Bazillen-Mutterschiff sozusagen).

Was müssten die Frauen denn mitbringen???
Nähmaschine (klar) und ggf. Verlängerungsschnur,
NäMa-Nadeln, Stecknadeln, Garn,
Stoffschere, kleine Schere, Schüsselchen für Näh-Abfall,
Stoff, Tüddelkram.
Noch was???

Was für Schnitte bieten sich denn am Anfang an?
Ich find ja die "Christina" von Mamu-Design nett
(für die Mädchen-Mamas)
oder auch eine Tasche (Alles-dabei von FM? Alles drin? Urshult?)
Lieselotte Hoppenstedt?

Bin so unschlüssig...
auf eure Tipps freu ich mich schon!!!

Gruß von der
Elli

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elli,

    die Idee finde ich toll (auf welche Ideen man mit ein paar Sektchen intus so kommt...)! Ein paar meiner Kolleginnen nähen auch, wir hatten mal halbherzig angedacht, uns zusammenzusetzen, aber irgendwas ist immer... deshalb finde ich feste Termine und einen "neutralen" Ort definitiv gut.

    Habt ihr schon genauere Pläne? Sind alle "Nähwilligen" dir bekannt oder wollt ihr auch "öffentlich" dazu einladen? Und du schreibst "jeder das, was er mag" - fragst du nach Schnitten für Anfänger, damit du für Nähwillige, aber Unentschlossene Ausgangsmaterial bereitstellen kannst? Dafür würde ich in jedem Fall kostenlose Schnitte nehmen, dann kommst du auf keinen Fall in Schwierigkeiten, was die Weitergabe von eBooks oder den Einsatz in Kursen oder ähnlichem angeht (da stehen doch meistens so hübsche Sätze zur Nutzung drin). Mit frei herunterladbaren Schnitten für Taschen und Täschchen machst du bestimmt nichts falsch. Die AllesDrin ist ein guter Kandidat, die Gretelies-Tasche bzw. Anleitung gibts auch kostenlos. Einfache Rock- oder Shirtschnitte lassen sich bestimmt auch auftreiben. Aber vielleicht sind die Damen nach dem ersten Begrüßungssektchen schon so Feuer und Flamme, dass sie die eBook-Läden leershoppen und mitbringen?

    ...und als Kinderlose denke ich natürlich wieder mal nur an mich - für den Nachwuchs gibts doch bestimmt auch reichlich Dinge zum Nachnähen im Netz?

    Was stellst du dir denn vor bzw. ihr euch?

    Liebe Grüße
    daisy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daisy, die Nähwilligen sind mir bekannt. Allerdings denke ich sollten wir nicht als "geschlossene Gesellschaft" auftreten (das wär für die Pfarrheim-Nutzung ziemlich doof).
    Deinen Hinweis mit der Schnittmusterweitergabe... hmmmm... stimmt, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht....
    ich werd mal googlen oder bei kostenlose schnittmuster luschern. die Gretelies ist auch noch ne tolle Idee... und ne Körnermaus ist bestimmt auch machbar...

    "Gedacht" haben wir noch gar nicht soooooo weit - für mich ist das schön, an einem Abend mal in Ruhe nähen zu können und die K(inder)-Frage geklärt ist.
    Die anderen hoffen wahrscheinlich auf ein paar Nähtipps und möchten glaub ich sofort anfangen...
    Ich werd mal stöbern, dank dir für die Hinweise!!!

    Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eli,
    Also bei Farbenmix findest Du auch freebooks, da dürftest Du kein Problem bekommen :0))))
    Vielleicht sollte sich jeder sein Schnittmuster mitbringen???
    Ich denke, Daisy hat mit vielen Sachen recht ... Man hat manchmal nicht nur Freunde... Privat treffen kann da ein Vorteil sein...melde Dich doch mal bei Angi... Ich weiss, die trifft sich auch zum nähen oder Gisela....
    Vielleicht haben sie ein paar Tipps
    Ganz liebe Grüße
    Scharly

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Schade, dass ich nicht in eurer Nähe wohne. Ich finde frau sollte nähen woran sie Spaß hat. Ich habe auch zwei Freundinnen die mit mir nähen, inzwischen aber auch schon viel allein. Als gut haben sich für die ersten Versuche bei uns, alles aus Baumwolle und alles was nicht zu viel Schnittteile hat bewährt. Hose, Kissen, Rock mit Gummieinzug, Hängerchen, Kleidchen z.B. Oona. Es kommt auch immer drauf an wie viel Geschick vorhanden ist. Den einen fällts leichter, den anderen schwerer.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  5. Hi! Ich finde die Idee total klasse! Leider wohne ich zu weit von euch weg :-(... Heidelberg! Viel Spaß in eurem Treff!

    AntwortenLöschen
  6. Leider wohn ich auch zu weit weg, sonst würd ich glatt dazu kommen ;-)
    Verlängerungskabel auf jeden Fall, eventuell auch Mehrfachsteckdosen.

    Viel Spaß bei eurem Vorhaben.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir Zeit nimmst,
mir was zu schreiben!
Leider kann ich aus aktuellem Anlass
keine anonymen Kommentare mehr akzeptieren.
Danke für dein Verständnis!!!