Mittwoch, 28. November 2012

Unsere Krippe

wollte ich für euch fotografieren
und euch kurz über die Entstehungsgeschichte berichten.

Als unser Sohn so 2 war
wollte ich gern eine Krippe.
Eine "richtige", schöne,
zum Anfassen, zum Spielen -
nicht nur für die Augen.

Eine "traditionelle" Variante kam also nicht in Frage.

Nach einigem Suchen landete ich bei O*theimer,
fand die Figuren toll -
aber auch nach einem Hauskauf und Umzug
nicht mehr finanzierbar.

Also kaufte ich mir Leimholz
(zunächst zu dünn, später mehr dazu)
malte mir die Umrisse der Figuren auf
(nach den Originalvorlagen im Internet)
und sägte mit meiner Dekupiersäge
fleißig aus.
Dann wurden die Kanten, Beine, Kronen etc 
mit Raspel und Feile bearbeitet
und zum Schluss alles angemalt.

Als erstes entstand natürlich die Heilige Familie.

Es kamen Schafe,
(rechts und links vorn die beiden selbstgemacht,
die anderen später dazugekauft)

Hirten,
(auch hier eine Figur (Mitte) dazugekauft,
die Holzstäbe muss ich noch wieder ergänzen)

Engel,

und Könige dazu
(Kamel gekauft).

Weil uns aber - just als ich die heilige Familie fertig hatte - 
unser "Laden um die Ecke" sein Os*heimer ausverkaufte,
gab es ein gekauftes Schaf. 
Dies war dicker als die selbstgemachten Figuren
und die Heilige Familie sah auf einmal 
ziemlich "pisselig" aus.
Also gabs aus dem Ausverkauf 
diese auch noch dazu -
Esel und Ochse wurden im Jahr darauf zugekauft.
Unsere Krippe ist also "halb gekauft / halb selbstgemacht"
und die Heilige Familie ist doppelt.

Daher verschenke ich die selbstgebastelte Version.
Wer sie haben mag,
kann das hier unter dem Post kommentieren,
sollten sich mehr Leute melden,
lose ich am 3. Advent aus.

Und wie die Jahre zuvor kommen alle Sachen
in kleine Beutel
(24 an der Zahl,
im letzten Beutel ist das Kleinste, Zarteste - 
das Jesuskind)
und wird abwechselnd von den Kindern geöffnet.

So wächst unsere Krippe jeden Tag ein Stück -
erst die Schafe, Hirten,
auch die Könige sind bei uns schon vor Weihnachten da
(vielleicht muss ich doch noch ein paar Schafe machen???)
und die Kinder spielen gern mit den Sachen!





Kommentare:

  1. Ich bin schwer beeindruckt. Sieht auf dem Foto jetzt mal so aus wie das Original. Toll! Ich hinterlasse zwar einen Kommentar, überlasse das Los aber gerne anderen, da wir die Original-Krippe im Laufe der letzten Jahre zusammengesammelt haben...

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Figuren sehen total schön aus. Das war bestimmt eine Menge Arbeit. Sie gefallen mir richtig gut. Ich würde mich gerne in den Lostopf schmeißen. Es wäre mir eine Ehre diese Figuren besitzen zu dürfen. Echt toll, wirklich!

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Elli .... Die Figuren sind so wunderschön, man sieht die Liebe so sehr, die du da reingesteckt hast.

    Ich hüpfe auch mal mit in den Lostopf,

    LG Dav

    AntwortenLöschen
  4. Das ist nicht nur eine wunderschöne Krippe, bei der ich aus dem Staunen nicht mehr herauskomme, sondern auch eine wunderschöne Idee, die Figuren als Adventskalender zu nehmen. Beim Packen meines Kalenders habe ich zwar auch nicht nur Süßkram eingefüllt, dachte aber, dass es doch auch weniger kalorienhaltig gehen müsse. Für nächstes Jahr merke ich mir das auf jeden Fall. Eine Krippe habe ich noch gar nicht... ganz, ganz toll!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir Zeit nimmst,
mir was zu schreiben!
Leider kann ich aus aktuellem Anlass
keine anonymen Kommentare mehr akzeptieren.
Danke für dein Verständnis!!!