Sonntag, 29. April 2012

Ich war mal eine Damenbluse

Angeregt von Julia habe ich eine Hemdbluse meiner Mutter umgewandelt. Den Schnitt (Tunika von Lillesol & Pelle) hatte ich hier, habe ihn aber eine Nr. größer (statt 116 gab es 122, da aus Baumwolle) gewählt. Die Knopfleiste ist nach hinten gewandert, der Saum mit übernommen. Die Tunika ist jetzt etwas kürzer als im Schnitt gewollt, aber mehr gab der Stoff nicht her...


Drei Abhnäher wurden aufgetrennt, die Taschen vorsichtig mit Nahttrenner entfernt, mit Schrägband abgesetzt und auf dem neuen Vorderteil aufgenäht. Den Halsausschnitt habe ich mit dem gleichen Schrägband eingefasst. Weil an der Knopfleiste der oberste Knopf fehlte, habe ich einen KamSnap angebracht.
Trotzdem war mir das ganze irgendwie noch zu schlicht und erinnerte mich eher an OP-Hemd denn an Tunika, also hab ich mir noch eine "neue" Jojo-Variante für Ungern-Handnäher gebastelt...
Zugeschnitten aus dem Bereich des Kragens und der Schulter (auf vorhandene Nähte konnte ich keine Rücksicht nehmen, ein größerer Stoffrest stand mir leider nicht mehr zur Verfügung) und hab einen Kreis zugeschnitten, mit Zickzack versäubert. Etwa füßchenbreit vom Rand entfernt habe ich dann mit lockerer Unterfadenspannung und großen Stichen einen Geradstich genäht, diesen eingekräuselt und nach vorn gezogen. Hier habe ich dann einmal im Kreis drübergenäht.

Eine dehnbare Rüsche hatte ich auch noch, das ganze hab ich dann mit dem Knopf und einem Stückchen vom Schrägband an der Tunika festgenäht. Weil das ganze wohl zu schwer war und nach vorn kippte, hab ich kurzerhand nochmal über den inneren Rand der Rüsche genäht und das Jojo an der Tunika angebracht. Sitzt, platzt (hoffentlich nicht), wackelt und hat Luft, wie Oma immer sagte.

Dem Tochterkind und mir gefällts.

Euch noch einen schönen Sonntag,
Gruß von der Elli

Donnerstag, 26. April 2012

Täschchen für die Häkelnadeln

... zumindest vorläufig.

Ich gestehe: ich bin schoki-süchtig. Und deshalb MUSSTE ich einfach so ein Täschchen ausprobieren.
Es ist noch nicht perfekt, deshalb dürft ihr nur die Vorderansicht sehen ;-). Ich werd beim nächsten Täschchen irgendwie noch ein bisschen mit der Fadenspannung spielen müssen, die angenähten "Nährwerte" lösen sich, weil der Unterfaden nur schlaff rumbaumelte. Und ich ---schnell schnell schnell --- fertig werden wollte.

Bis ich die endgültige "Heimat" für meine Häkelnadeln fertiggestellt habe (geplant ist das nach DIESER Idee), dürfen sie sich noch ein wenig am Schoki-Duft berauschen.

Lieben Gruß von der
Elli

Nachtrag: heute habe ich das Schoki-Bag angefangen und habe - bis jetzt - die Anleitung ein wenig verändert. So habe ich zuerst die Nährwertangaben abgeschnitten. Diese wurden dann nicht angenäht sondern mit Style*ix auf dem anderen Ende befestigt. Erst jetzt habe ich dieses Stück mit Klebefolie bezogen.
Ich werde heute beim Weiternähen wahrscheinlich auch auf die Zickzack-Umrandung verzichten, sondern das Futter einfach mit zwei Streifen des doppelseitigen Klebebandes (von oben nach unten) auf der Schoki-Verpackung festkleben. Denn durch den RV und die zusammengenähten Seiten wird das wohl ausreichend halten.

Die Tasche ist fertig!!!

Es waren tatsächlich die "Zutaten" für die Tasche (D-Ringe, Gurtband, Webband für den Träger), die ich heute morgen in der Poststelle entgegennehmen durfte.
Dann hab ich mich natürlich sofort an die NäMa gesetzt um das Geschenk fertig zu stellen.

Ich arbeite Taschen übrigens nur noch mit "Versteller".

Gruß von der
Elli


Schnitt: Alles drin (kleine Version ohne Boden) 75%, Farbenmix
Stoff: Möbelschwede

Mittwoch, 25. April 2012

Eine Tasche für die Freundin

sollte es sein. Sie hatte mich zu heute vor über einer Woche zum Frühstück eingeladen. Nein, etwas wünschen tät sie sich nicht, nein - ich solle bloß nichts mitbringen, sie wolle einfach  nur im netten Kreis Geburtstag feiern.
WAS also mitnehmen???
Ich habe mitbekommen, dass sie meine Nähtätigkeit stets aufmerksam verfolgt und öfter mal nachfragt, ob dieses oder jenes Teilchen auch selbst genäht sei.

Vor allem meine Taschen fielen ihr immer auf...

Also: eine neue Tasche für Andrea musste her. Nach meinem ♥-schnitt "Alles drin klein 75%" ohne Boden. Ich hatte noch einen Rest von meiner eigenen "großen" Tasche vom Möbelschweden.

Genäht genäht genäht und bis letzte Woche Dienstag gut im Zeitplan gewesen. Dann mussten die D-Ringe für die Träger her. Schnell im Netz bestellt - und dann lag die Tasche erstmal brach, weil die Ringe immer noch nicht hier angekommen sind.
unten noch offen, weil erst die Träger genäht werden müssen

ein Blick in die Tasche (noch geht es von unten): eine RV-Seitentasche


Weil ich das Warten nicht aushalten konnte, gab es noch zwei kleine "Anhäng"-Täschchen. Die runde Tasche ist nach der Anleitung von hier, die Chip-Tasche gab es bei der Farbenmix-Adventskalender-Tasche 2011 Alle(s) zusammen.
Gut, dass ich diese Anhängsel noch genäht habe, denn diese gab es heute (die D-Ringe waren gestern immer noch nicht da!!!) als kleinen Appetithappen mit dem Hinweis auf die Haupttasche.



Hach, watt war das mal wieder schön, in netter Runde zu quatschen und in Ruhe (!) einen Kaffee zu trinken... das Kind hatte sich leider in der Nacht zuvor als "Magen-Darm-krank" geoutet und durfte ein Stündchen bei der Oma verbringen.

Heute ist versucht worden ein Päckchen hier abzugeben, ich war leider nicht da :-(
und das Päckchen war um kurz vor 18 Uhr noch nicht auf der Post :-(((

Also muss Andrea noch einen weiteren Tag auf ihre Tasche warten.

Lieben Gruß von der
Elli


Donnerstag, 12. April 2012

Ferien und Dauerregen...

... das hatte ich zum Glück eingeplant (wann kommt er denn der Frühling???!?). Also hatte ich "zufällig" unifarbene Shirts vom Al*i bzw. Ki* und Stoffmalfarbe (Tchi*o bzw. Ray*er) und Schablonen.
Das hat allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht!!!
Jetzt hängen die Shirts zum Trocknen und werden morgen per Bügeleisen fixiert.


Fazit: Die "teuren" Schablonen von Ray*er waren für die Kids besser geeignet: Sie kleben auf dem Shirt und die Farbe wird mit einem Schaber verteilt. (Totenkopf bzw. Krone) Die Gefahr, dass Farbe unter den Rand der Schablone gerät, ist äußerst gering.
Bei den günstigeren Tchi*o-Schablonen wird die Farbe aufgetupft, klar, dass die Kiddies öfter mal ins gewohnte "pinseln" übergingen. Aber selbst mir ist Farbe unter den Rand geraten. Angeraten wird ein Fixieren der Schablonen mit Sprühkleber, den hatte ich gerade nicht da, vielleicht klappts damit ja besser...

Trotzdem war der verregnete Tag ein echtes Highlight und hat richtig Spaß gemacht. Allerdings war relativ viel "große" Hilfe nötig...

Gruß von der
Elli

PS Noch mehr Einzelfotos???




Dienstag, 10. April 2012

Heute wurde aufgeräumt

Denn die Cousine sollte hier schlafen...
Aber für das Gästebett ist nur in einem aufgeräumten Zimmer Platz ;-)

Bereits um 8 Uhr weckten uns Sohnemann und Tochterkind: "Den Lego-Teppich haben wir schon aufgeräumt!"
So viel Einsatz muss belohnt werden, beim Rest hab ich dann ein bisschen mitgeholfen bzw. genaue Aufgaben delegiert.
Das Zimmer gefiel so gut, dass der große Erstklässler direkt neue Zimmerregeln formuliert hat...
Also: 1.) Essen verboten
          2.) Wer etwas ausräumt, muss es auch wieder einräumen
          3.) Schuhe verboten
          4.) Ärgern verboten

Ist doch klar, oder???

Um neun war dann nach einem tobereichen und streitfreien Draußennachmittag Ruhe - nachdem ich das Tochterkind aus dem Cousinenbett in ihr eigenes Bett befördert hatte.

Auf einen weiteren "ÄRGAR-freien Tag" freut sich
Elli

Freitag, 6. April 2012

Recycling-Freitag

Jeden 1. Freitag im Moment, wenn ich eure tollen Sachen bewundere, nehm ich mir vor: nächstes Mal...! Heute werd ich wohl vorm Schlafengehen der Kinder nicht zum Nähen kommen, aber ich hab da ja noch was vorbereitet... etwa vor 2 Monaten entstanden und von mir heiß geliebt ist die "neue" alte Tasche aus einer Lieblingsjeans. Mir war im Urlaub in der Po-Tasche ein Kuli ausgelaufen und sämtliche Fleckenteufel haben nichts gebracht.
In ihrem 2. Leben wurde meine Jeans eine kleine "Alles-drin" (Farbenmix Free-Book), das Schnittmuster zu 60% ausgedruckt. Futter und Blümchen sowie die Innentasche sind aus einem Rest vom Möbelschweden.

Für "jeden Tag" ist mir die Tasche zu klein, da find ich die 75% bzw. 100% Alles-drin besser, aber für den Gottesdienstbesuch z. B. nehm ich sie gern.

Ich wünsche euch schöne Ostertage und hoffe, dass der Osterhase die Eier draußen verstecken kann...
Gruß von der
Elli

PS Mehr Recycling-Sachen sind hier

Donnerstag, 5. April 2012

Die Sonne locken...

... wollen wir. Dazu hab ich in meiner OVI-losen Zeit mit dieser Blumenmütze angefangen. Das E-Book Floriana von Glückskreativ stand Pate, eine tolle Anleitung.
Als ich das fünfjährige Tochterkind fragte, wie ihre Mütze aussehen sollte, sagte sie "BUNT". Das ist mir glaub ich ganz gut gelungen.

Der Einjährigen gefällt die Mütze offensichtlich, sie schnappte sich heute morgen schon die Mütze mit den noch nicht vernähten Fäden und den Rucksack des Großen und zog quer durchs Haus auf Wanderschaft. Die Fotos kann ich leider davon nicht zeigen - alle verwackelt ... *ggg*

Die Blumen wollte ich übrigens abwechselnd häkeln (einmal mit andersfarbiger Blütenmitte, einmal kleiner und uni), aber das stieß auf Protest: ICH SAGTE BUNT, MAMA!!!

Okay, also mussten vier neue - zweifarbige - Blumen her... und vier kleine Blümchen warten auf ein neues Zuhause bzw. einen neuen Einsatzort.

Jetzt sind die Fäden vernäht (das find ich am allerschlimmsten am Häkeln).

Ich wünsch euch frohe Ostertage,
Gruß von der
Elli

PS Fragt bloß nicht, was mein Baumwollrock für Ostern macht... angesichts der zu erwartenden Temperaturen liegt diese Arbeit zurzeit brach...

Montag, 2. April 2012

OVI-los

bin ich bis morgen früh noch....daher hab ich meinen handarbeitlichen Einsatz im Häkeln versucht...
hier ein Kätzchen (ich will mal keine "Namen" nennen, ich denke es ist zu erkennen ;-)  ).
Die Häkelanleitung sah eigentlich eine Eule vor aber wenn man die Ohren 4 feste Maschen weiter voneinander entfernt, sieht es (in weiß) wie dieses Kätzchen aus, das im Moment im KiGa der Trend der Mädels ist...
Sogar unsere 20-Monate-alte-des-sprechens-noch-nicht-mächtige-Tochter sagt mehr oder weniger verständlich "Kitty" (ooooohhhhh, sogar englisch *ggg*)
Das Blümchen ist nach einer Anleitung von hier.


Jetzt hab ich hier noch einen zugeschnittenen Rock und eine geplante Shelly liegen, aber ich näh ja fast alles mit OVI, daher geh ich da wohl erst morgen dran. Außerdem ist mir bei den eher wenig frühlingshaften Temperaturen wenig nach Baumwoll-Rock (bibber), der sollte eigentlich zum weißen Sonntag eingeweiht werden...

Jetzt hab ich noch eine Häkelmütze fürs große Tochterkind in Arbeit, die wird wohl heute - bis auf das leidige Fäden vernähen - fertig...

Gruß von der
Elli