Donnerstag, 29. November 2012

Mein Adventskranz

von hier
ist fertig!

So schön,
so schnell,
da gibts noch einen 
für die Haustür hinterher!

Die Kanten hab ich alle umgebügelt
die Kinder haben auch geholfen:
sie haben die Stecknadeln ohne bunte Köpfe
auf mein Nadelkissen gesteckt -
und sich dabei selbst vergessen... 
:oD



PS Der Post ist vorgeplant,
während ihr dies lest,
bin ich gerade mit dem SoMa 
im Krankenhaus...
denkt mal an uns!!!


Nachtrag: Wir sind brav um 5.45 aufgestanden,
nüchtern zum Krankenhaus gefahren,
pünktlich um 7.30 da gewesen.
Leichter Husten - kein Problem!
Leicht laufende Nase - auch nicht!
aber das bisschen Halsweh...
nix passiert, nix operiert,
also 55 km wieder nach Hause gondeln...
um am 18.12. (hoffentlich gesund) das ganze nochmal zu erleben 


der Sohn ist seit 9.30 wieder in der Schule,
mein Mann "genießt" seinen vollgepackten Urlaubstag
(das volle Programm mit Krabbelgruppe, Turnstunde, etc)
und ich hab gerade Zeit, mich um das Ende meiner Elternzeit zu kümmern...




Mittwoch, 28. November 2012

Unsere Krippe

wollte ich für euch fotografieren
und euch kurz über die Entstehungsgeschichte berichten.

Als unser Sohn so 2 war
wollte ich gern eine Krippe.
Eine "richtige", schöne,
zum Anfassen, zum Spielen -
nicht nur für die Augen.

Eine "traditionelle" Variante kam also nicht in Frage.

Nach einigem Suchen landete ich bei O*theimer,
fand die Figuren toll -
aber auch nach einem Hauskauf und Umzug
nicht mehr finanzierbar.

Also kaufte ich mir Leimholz
(zunächst zu dünn, später mehr dazu)
malte mir die Umrisse der Figuren auf
(nach den Originalvorlagen im Internet)
und sägte mit meiner Dekupiersäge
fleißig aus.
Dann wurden die Kanten, Beine, Kronen etc 
mit Raspel und Feile bearbeitet
und zum Schluss alles angemalt.

Als erstes entstand natürlich die Heilige Familie.

Es kamen Schafe,
(rechts und links vorn die beiden selbstgemacht,
die anderen später dazugekauft)

Hirten,
(auch hier eine Figur (Mitte) dazugekauft,
die Holzstäbe muss ich noch wieder ergänzen)

Engel,

und Könige dazu
(Kamel gekauft).

Weil uns aber - just als ich die heilige Familie fertig hatte - 
unser "Laden um die Ecke" sein Os*heimer ausverkaufte,
gab es ein gekauftes Schaf. 
Dies war dicker als die selbstgemachten Figuren
und die Heilige Familie sah auf einmal 
ziemlich "pisselig" aus.
Also gabs aus dem Ausverkauf 
diese auch noch dazu -
Esel und Ochse wurden im Jahr darauf zugekauft.
Unsere Krippe ist also "halb gekauft / halb selbstgemacht"
und die Heilige Familie ist doppelt.

Daher verschenke ich die selbstgebastelte Version.
Wer sie haben mag,
kann das hier unter dem Post kommentieren,
sollten sich mehr Leute melden,
lose ich am 3. Advent aus.

Und wie die Jahre zuvor kommen alle Sachen
in kleine Beutel
(24 an der Zahl,
im letzten Beutel ist das Kleinste, Zarteste - 
das Jesuskind)
und wird abwechselnd von den Kindern geöffnet.

So wächst unsere Krippe jeden Tag ein Stück -
erst die Schafe, Hirten,
auch die Könige sind bei uns schon vor Weihnachten da
(vielleicht muss ich doch noch ein paar Schafe machen???)
und die Kinder spielen gern mit den Sachen!





Dienstag, 27. November 2012

schöner bunter Kranz...

Was ihr so gemacht habt heute,
hab ich hier und hier schon gesehen...

Was ich heute gemacht habe?

Aus Weihnachtsstoff,
Kerzen,
Kerzenhaltern,
einem Strohkranz

entsteht heute
(just in progress...)
unser Adventskranz.


Diesmal nicht weihnachtlich grün
sondern weihnachts-stofflich bunt.


Montag, 26. November 2012

Glückskind

bin ich zur Zeit...
Nicht nur, dass ich soooo liebe Leser habe!
Über eure Kommentare zum letzten Post hab ich mich soooooo gefreut
*drückeuch*

Doppelt Glückskind,
hab ich doch in gleich Verlosungen gewonnen.
Und Samstag sind sie hier eingetrudelt...
eine süße Eule
- sagte ich schon, dass ich Eulen lieeeeeeebe???_
von Denise (Zwergenluxus)
wird ein Taschenbaumler.


und von UNICO
einen Beutel...

gefüllt mit einem Sorgenpüppchen.
Dies wird wohl ein bisschen Zeit im Versteck verbringen
um dann in der Schultüte Einzug zu halten.

Ihr Lieben, ich *froi* mich so
und danke euch von Herzen!!!
Mein schlechtes Gewissen ist wieder ganz arg gerührt
und ich denk schon drüber nach
...

Dann verabschiede ich mich erstmal für eine Weile,
wenig Zeit...

Ich muss den Krippen-Adventskalender
(die Figuren muss ich vorher für euch noch fotografieren) noch füllen;
bei uns wächst nämlich die Krippe
jeden Tag um eine Figur
bis dann 
Heiligabend
die Krippe
mit dem Christkind
gefüllt wird...

Ich muss für die Kinder zum Fest
noch Überraschungs-Pullover nähen...

Ich muss noch einen Adventkranz basteln

und am Donnerstag (denkt mal an uns!!!)
fahr ich mit dem SoMa in die Klinik,
dort wird ein großes Muttermal am Fußknöchel entfernt.
Das war ein bisschen gewachsen...
Alles natürlich unter Vollnarkose,
ein bisschen nervös bin ich schon...



 und am Wochenende ist hier "unter dem Kirchturm"
unser Gemeindefest.
Und wir Krabbelmütter haben gebastelt
für den Verkauf...
ich geh dann mal mit dem feinen Pinsel Konturen + Augen malen...


Samstag, 24. November 2012

Eule zugeflogen

Gestern war ich wieder im Häkelwahn.
Süße Eulen sind hier entstanden.

Noch sind sie namenlos...

no 1
mein erster Versuch: das Ohr nicht so ganz toll,
die Pupillen in grau etwas "schwach"

no 2
der 2. Versuch: schiefe Ohren vertragen auch
einen schiefen Blick, fand ich ;-)


und no 3
(mein persönlicher kleiner Liebling)

der 3. Versuch: mein kleiner Liebling, gehäkelt diesmal nicht 
mit 3,5er Nadel sondern mit 2,5, dadurch etwas kleiner und fester.


Daraus habe ich eben kleine Baumler gebastelt.

Geht ganz schnell:

1.) nach dieser kostenlosen Anleitung (oder einer anderen Anleitung) Eulen häkeln
(ich hab für mich die englische Anleitung übersetzt,
mag euch dies aber nicht zur Verfügung stellen,
bevor ich das OK der Erfinderin habe...)

2.) Eule mit der NäMa an einem Stück Stoff am Rand festnähen;
kurz aufstehen, um etwas zu trinken,
wiederkommen, um festzustellen,
dass der Nähplatz besetzt ist
und das kleine ToKi mal wieder die Socken ausgezogen hat.

3.) Eule großzügig ausschneiden.

4.) Den Stoff mit der aufgenähten Eule rechts-auf-rechts
auf ein anderes Stück Stoff legen,
mit etwa 1 cm Abstand zur Eulennaht aufnähen.

Dabei können die Konturen der Ohren
noch etwas "zugespitzt" werden.
Unten eine Wendeöffung lassen,
oben ein Band zum Aufhängen nicht vegessen.
Dieses liegt nach innen,
der Knoten schaut oben heraus.

5.) Beide Stofflagen mit etwas Abstand zur Naht ausschneiden,
unten im Bereich der Wendeöffnung etwas mehr stehen lassen,
die Ohrspitzen ziemlich knappkantig einkürzen.

6.) Durch die Wendöffnung auf rechts wenden,
die Ohren gut ausarbeiten.
Mit Füllwatte stopfen
und die Naht unten schließen
(am besten mit der Hand und nicht wie ich Faulpelz
und schnell-fertig-werden-woller
mit der Maschine...)

7.) Fertig... und zusehen, wie die frisch geschlüpfte Eule
in den Händen des kleinen ToKi entfleucht...








Mittwoch, 21. November 2012

Cousinen-Berra

Ihr erinnert euch an diese Berra vom ToKi?

Auf dem Geburtstag meines Bruders
war meine Nichte
total begeistert von dem neuen Stück.

Deshalb gabs jetzt Berra no2
ein wenig kleiner zugeschnitten
denn unsere war ja ein bisschen groß.

Für die Nichte gibts jetzt die große,
fürs ToKi die neue kleine.


Und jetzt muss ich mich mal selbst loben.
Seht ihr wie toll die Nähte und Streifen 
aufeinandertreffen?

Ich habs noch nieeeeeeeeeeee
so hingekriegt.
(Über was sich das Näherinnenherz
freuen kann tsss tsss tsss...)

Vor Selbstbewusstsein trotzend
und vom Erfolgserlebnis beflügelt
hab ich dann natürlich die 
Außennaht vom Fleece
total versemmelt...

Aber was solls,
kommt ja der Bommel drüber ;-)

PS Ich geh mit den Mützen mal zu Fräulein Rohmilch,
die sammelt gerade Mützen...

Dienstag, 20. November 2012

getagged. teil I

wurde ich von bulløck.

1.)Welches ist Dir die Liebste Jahreszeit?7

Im Moment: Herbst.
Im Winter: Winter.
Im Frühling: Frühling.
Im Sommer: Sommer.

2.)Bist Du ein Frühausteher oder Morgenmuffel?

Ich liebe den Morgen.
Allerdings nicht, wenns morgens schon mit 
Kinderstreit und Geschrei los geht...

3.)Hörst Du Musik, wenn Du nähst?
Ich nähe abends, wenn die Kinder schlafen.
Arbeitsplatz: Wohnzimmer.
Auf der anderen Seite des Zimmers sitzt Mr. Nähliesel 
und versucht, fernzusehen. 
Wenn dazu noch Musik liefe... ###

4.)Was ist Dein liebstes Schnittmuster?

Taschen, Taschen, Taschen,
und hier möglichst variantenreich...
für jede Gelegenheit eine... 

5.)Turnschuh oder Pumps?

Weder - noch. Aber eher Kategorie "leger" und "bequem".
Das heißt aber nicht, dass ich nicht auch Pumps habe,
allerdings mit eingeschränkter Absatzhöhe.

6.)Wie alt wärst Du, wenn Du es Dir wünschen könntest? 

Ich bin es: 41. Und glücklich. Und zufrieden. 
Und ich hab nicht das Gefühl,
etwas verpasst zu haben!

7.)Hast Du ein Tier?

nein. Ich sag immer scherzeshalber: 
wir haben drei Kinder, da brauchen wir kein Tier!

8.)Dein Lieblings Weihnachtsgebäck?
Nussecken 1000x570
(Quelle: http://kuechenruf.blog.de/2007/03/17/nussecken~1388290)

9.)Laufen ...Fahrrad...oder Auto, was wählst Du und warum?

Ich bin am liebsten zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs.
Mit den Kindern als Begleitung, uns tut die frische Luft gut
und die Kinder sind ausgeglichener ;-)

.
10.)Wenn ich könnte würde ich jetzt gern.....?

die OP vom SoMa in 1 1/2 Wochen hinter mir haben.
Ein bisschen nervös bin ich halt doch...
.
11.)Wie sieht Dein Weihnachtsbaum diese Jahr geschmückaus?
Wie jedes Jahr, Kugeln in silber und rot,
Kinderbasteleien,
Krippe darunter.
Neue Kugeln gibts erst, wenn die Kinder größer sind...

So, das war Teil 1,
die Antworten.
Die Regeln + den Rest gibts später...

Up to date...

... bin ich jetzt...
(naja, fast...)



Mein altes "8210" habe ich am Sonntag
in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Überall wo ich damit aufgetaucht bin
waren ??? in den Gesichtern meiner Mitmenschen.
Da stand ich drüber.
Aber 
ich find es schon toll
immer und überall
ins Internet zu können
Bilder zu machen
Videos zu drehen
E-Mails zu empfangen


und Mr. Nähliesel
hat meinen Wunsch erhört
und ich habe jetzt
einen neuen Begleiter.

Klar,
dass er sofort
ein ordentliches Zuhause bekommen hat
Allerdings musste ich nach einem 1. Versuch feststellen,
dass 2 cm Zugabe in der Länge nicht reichen
und habe weitere 4 cm zugegeben.

Vorne mit Knopf


hinten ganz schlicht

und innen
kuschelig weich + warm mit Fleece.

Passend übrigens zu MEINEM Geschenk für mich ;-)

Huch: 80 Leser!!! Herzlich willkommen alle "Neuen"...
Ich freu mich über jeden Leser, jeden Kommentar
und besuche euch eigentlich auch täglich
(wenn ich auch nicht zu jedem meinen Senf dazu gebe!!!)

... und weil heute wieder Dienstag ist, gehts zum CreaDienstag
und zu Meertje!



Samstag, 17. November 2012

Tasche die zwölfzigste


Eigentlich
habe ich ja genug Taschen.
Aber
als ich die erste „Jule“
(damals hieß sie noch so)
gesehen habe,
war ich verliebt ♥♥♥

Klar,
dass ich sofort
am Donnerstag bei Farbenmix
„zugeschlagen“ habe.

Gestern wurde Polly
(so ihr neuer Name)
zugeschnitten und genäht,
heute morgen die Ösen angebracht
(das hab ich mich heute nacht um zwölf
aufgrund schlafender Kinder nicht getraut).

Sie braucht gar nicht viel Tüddelei
und lebt von der Stoffvielfalt.
Bei mir gab es bloß
zwei Einnäher

und einen farblich abgesetzten Reißverschluss.

Auf der Rückseite als Pendant einfach
ein bisschen Zackenlitze.

Der Stoff vom Möbelschweden
lag im Keller und wartete darauf,
eine Tasche zu werden,
und durch die Kellerfalte kommt er gut zur Wirkung.

Den Streifenstoff hab ich von einer Freundin bekommen,
es war mal ein Stück Vorhang mit Löchern,
um die ich aber geschickt drumrum geschnitten habe.

Durch die Mittelwand hat man zwei große Fächer,
Portemonnaie und Handy sind in der RV-Tasche
gut untergebracht.

Als Gurt gab es zu dem orangen Band
zusätzlich blaues Eulen-Webband…

Ein toller Taschenschnitt,
den ich mit Sicherheit noch öfter
(mit einem festeren Innenstoff)
nähen werde.
(hab ja jetzt noch 6 Paar Ösen ;-)   )
Allerdings weicht der Zuschnitt ein bisschen von der Norm ab
(wie die Tasche ja auch nicht so ganz gewöhnlich ist)
denn man darf einige Teile nicht seitenverkehrt zuschneiden.

Und das schönste ist:
die Tasche schenke ich mir
morgen zum Geburtstag!!!