Samstag, 28. Dezember 2013

Genähte Weihnachtsgeschenke

gab es auch hier.

Für jedes Kind zwei Dinge:
für den SoMa eine neue Notentasche
und ein Schlüsselband
(schwarz mit gelb-schwarzem "Dortmund"-Webband).
Zeig ich euch vielleicht mal später.

Für das kleine ToKi (3)
gabs neue Puppenkleidung
den ich aber auf 30% ausgedruckt habe,
da unsere Puppe nur 30 cm statt 43cm groß ist.
("ohhhh, neue Puppe" --- "ähhh, nein, das Christkind hat nur neue Anziehsachen gebracht!" --- "NEIN, NEUE Puppe" --- im nackigen Zustand: "so eine hat wir schon!" --- "ÄHHH, M., das ist DEINE Puppe, es gab nur neue Anziehsachen!" --- "N E I N, NEUE PUPPE!!!"...)
Der amerikanische Ausschnitt ist übrigens für Kinderhände super:
er sitzt gut und lässt sich dennoch
gut an- und ausziehen.


Dazu gabs einen Mr Ted nach einem Tutorial von hier
(gesehen bei Pinterest - ich liebe diese Site!!!).

Für die große Tochter gabs eine etwas vergrößerte Tasche
aus diesem Buch
welches ich unlängst bei einer Verlosung gewonnen habe.
Den Schnitt habe ich rundherum allerdings
(auch vorm Bruch)
um gut 1cm vergrößert.

Da für eine zusätzliche Innentasche kein Platz war
gabs aus einer alten Jeans
einfach noch eine weitere Außentasche. 

Die andere Seite ziert ein Reh,
welches ich vor ewigen Zeiten
von einer ganz lieben Bloggerin geschenkt bekommen habe.
Es hat sich jetzt ganz lange von mir streicheln lassen
und wurde nun endlich
seiner Bestimmung übergeben... 

Verpackungstechnisch war dieser Hund
(Schnittmuster von hier,
ebenfalls via Pinterest entdeckt)
in der Tasche
und dann beides zusammen in Geschenkpapier. 
Jetzt wird der Hund in der Tasche zum Schlafen gelegt,
die Tage soll ich denn noch ein Hundekörbchen nähen.

Gibts bei euch auch genähte Sachen unter dem Baum?
Hier näht die Mama für die Kinder,
die anderen Dinge werden vom Christkind gebracht *ggg*


Ich hoffe 
ihr hattet ein ebenso schönes Weihnachtsfest wie wir!!!

Lieben Gruß von der
Elli




Freitag, 27. Dezember 2013

Mal wieder genähmalt

Da hatte Julia von lillesol und pelle
zum Nähwettbewerb aufgerufen.

Eine Kosmetiktasche.
hmm.
das einzige was ich manchmal an Kosmetika brauche
ist Lipglos oder Nagellack.
hmm.
Dafür fehlte eine Tasche fürs Häkelmaterial.

Also:
Schnitt vergrößern.
So dass er gut auf DIN A 4 passt.
Hier mal ein Vergleich Originalgröße zu meiner Version:
Ein bisschen assoziiert, was denn so zum Häkeln passt.
Wolle.
Häkelnadel.
Maßband.

--- kennt ihr eigentlich Poppy Treffry????
Eine Meisterin im Freihand-Sticken mit der Nähmaschine.
Hier besser bekannt als Nähmalen.
Ich hab zwei Bücher von ihr,
einfach nur genial!!! ---



Auf jeden Fall zieren diese Sachen (s.o) jetzt meine neue Häkeltasche.
Auch an einem genähmalten Label hab ich mich mal probiert.
Gar nicht mal so schlecht. Find ich.
Auch wenn Eigenlob ja mächtig stinkt. Hust.

Auf der anderen Außenseite - Häkelblumen. Klar.

Innen -
ein Gummiband um Häkelnadeln oder Schere zu fassen.


Auf der anderen Innenseite
eine halbrunde Tasche mit 3 Fächern
für Kleinkram wie Maßband, Sicherheitsnadeln
oder Vernäh-Nadeln.
(hier mal auf links gekrempelt)



Ich bin ziemlich zufrieden mit meinem Ergebnis
und reiche mein Werk mal bei Julia ein.
Ein toller Schnitt.
Auch für eine Häkeltasche. grins.
Sorry Julia fürs Zweckentfremden.

Lieben Gruß von der
Elli

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Skippy

Ich bin verliebt.
In meine "Neue".
Skippy.
Die Anleitung war im Farbenmix-Adventskalender
und obwohl ich schon im Besitz von 
zwölfzig selbstgenähten Taschen bin
gab es hier nochmal einiges neues für mich.
(z.B. der Reißverschluss der Gesamttasche, 
die Webband-Verschlusslösung für die Seitentasche,
der Taschenbaumler, die Blume)
Aber dank der superduper Anleitung
in gewohnter Farbenmix-Qualität
natürlich kein Problem...

(Im Moment könnt ihr den Schnitt kostenlos hier herunterladen)

Genäht hauptsächlich aus Stoff vom Möbelschweden
gepaart mit blauem Denim
und innen einem Streifenstoff vom Wochenmarkt.
Gefüttert mit einer Fleecedecke vom ki*k für 2€.

Mit "alles":
Taschenbaumler (aus Jeans anstatt Filz)
 und Blume am Henkel.
Dazu noch zwei selbstbezogene Knöpfe,
einer zum Schließen der vorderen Tasche
einer am Taschenbaumler.




Verziert mit lang gestreichelten mir anvertrauten Stickis
(Lieben Dank nochmal ihr beiden!!!).

Skippy ist für mich von optimaler Größe
und ich hab sie das erste Mal ausgeführt
als sie noch ungefüttert war
*ggg*
eine noch unausgereifte Liebe sozusagen.

Genäht nur und ausschließlich für mich,
ein echter RUMS 2013 also.

Und in die Skippy-Galerie gehts natürlich auch noch.

Euch wünsche ich noch einen schönen gemütlichen zweiten Weihnachtstag
und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Lieben Gruß von der
Elli






Dienstag, 24. Dezember 2013

TipToi-Hülle

Seit langer Zeit
sind wir im Besitz eines TipToi-Stiftes.
So langsam geht die Plastikhülle kaputt.

Daher war der Auftrag klar:
eine neue musste her.
("MAMAAAAA --- näh mal ne neue Hülle!!!")

Ich hab ganz einfach mal mitfotografiert:
Ihr braucht:
ein Stück Außenstoff, 25,5 x 13,5 cm
ein Stück Innenstoff (Fleece), 25,5 x 13,5 cm
ein kleines Rechteck Außenstoff 6 x 14 cm


Nehmt das kleine Rechteck,
schlagt ein kurzes Ende etwa 1c auf die linke Seite um,
bügelt es längs in der Mitte.
Die Seitenkanten werden bis zur Bügelkante eingeschlagen,
rundherum einmal absteppen.


Nun legt die beiden großen Rechtecke rechts auf rechts aufeinander.
Eine kurze Seite wird zusammengenäht,
die Nahtzugaben werden auseinandergebügelt.
Auf der rechten Seite wird an einer Kante der Verschlussstreifen aufgelegt,
zum Abgleich einmal den Stift auflegen.
Verschlussstreifen feststecken, dabei das andere Ende abwinkeln,
damit es nicht versehentlich mit festgenäht wird!


An der lnagen Kante falten, dass die rechten Seiten aufeinander liegen.
Die beiden Nähte in der Mitte treffen aufeinander.
Rundherum festnähen,
beim Futter im unteren Bereich eine etwa 6cm lange Wendeöffnung lassen.
Die untere Kante schließen,
Nahtzugaben einkürzen,
wenden.
Nach Wunsch (ich hab beim Fleece drauf verzichtet)
kann von rechts die Wendeöffnung nun geschlossen werden.

Abmessen, wo die Kamsnaps angebracht werden müssen
(falls keine KamSnaps vorhanden, tuts auch Klett,
oder zuvor 2 Bindebänder zum Schleife binden einnähen)
--- fertig.

und weils hier im Haushalt 2 Stifte gibt,
musste natürlich eine weitere Hülle her ;-) 
(Notiz an mich:
beim nächsten Fotoshooting die Fusseln vorher wegräumen)


Sooo, und ab damit zu Meertje.

Lieben Gruß von der
Elli


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Just in time...

... Mittwoch, 23.50 h
mein Rums ist fertig
23.55 h
Bilder auch
ich auch

schneller post
damit ichs unter die ersten 30 schaffe ;-)

eine Tasche
LoMa
nach einem Freebook von hier
vielen Dank dafür,
schnelles Täschchen


außen Stoff vom Schweden
innen eine dreigeteilte Innentasche
für Kleinkram
ohne schnick und schnack
ab zum Rums...

und ich ins Bett,
muss morgen arbeiten ;-)

Lieben Gruß von der
Elli

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Ich wünsche euch...

einen schönen 4. Advent
mit der himmlischen Mannschaft,
die meine "Erstis" für ihre Eltern gebastelt haben.

Falls ihr noch ein nettes Geschenk
zum Selbstbasteln sucht:
es geht gaanz schnell...

ihr braucht:
eine weiße Filtertüte (Größe 2 haben wir genommen) als Körper
weißen Tonkarton (A4 reicht) für den Doppelflügel
hautfarbenen Tonkarton (kleiner Rest) für den Kopf
Engelshaar oder Goldbandfäden für die Haare
Tacker
Kleber
Faden und Nadel
evtl. Aufklebesterne / Weihnachtsmotive vom Motivlocher / Sternchentüll etc

Anleitung
Auf die schmale Seite der Filtertüte klebt den unteren Rand des Kopfes.
(ggf. könnt ihr zuvor den Sternentüll in Form der Filtertüte zuschneiden
und unter dem Kopf am schmalen Rand der Filtertüte festkleben)
Zeichnet einen Doppelflügel auf den weißen Tonkarton. Ausschneiden.
Auf der Rückseite der Filtertüte klebt den Flügel mittig fest.
Schneidet ein Stückchen Engelshaar ab, dies wird mittig oben auf den Kopf getackert.
Zieht mit der Nadel das Aufhängeband durch,
malt das Gesicht auf.
Jetzt kann noch ein Weihnachtsgruß auf die Flügelrückseite geschrieben werden
oder die Filtertüte mit Aufklebern versehen oder bemalt werden.


Himmlische Grüße
von der
Elli

PS und das geht jetzt zu den Basteltipps...

Freitag, 13. Dezember 2013

Engelsgrüße

Jetzt zeig ich euch mal
was "meine" Kinder
(die Kinder meiner 1a)
in der kommenden letzten Schulwoche
für ihre Eltern basteln:
Ist der nicht süß???
Einfach eine weiße Filtertüte
von hinten mit weißen Tonkartonflügeln bekleben,
vorn noch einen Tonkartonkreis drauf,
ein paar Löcher einstechen für goldenes Band,
Gesicht aufmalen - fertig.

Ich glaub die (nähbegeisterte) Kollegin
will noch weißen Tüll mit Silbersternen aus Resten
in Form der Filtertüte zuschneiden.
Dieser wird einfach zusammen mit dem Kopf aufgeklebt -
fertig!

Dann schau ich nochmal,
ob ich ein kleines Gedicht finde,
das die Kinder auf die Flügelrückseite kleben können.
Sonst wird einfach ein Weihnachtsgruß 
von der Tafel
abgeschrieben...

In diesem Sinne wünsche ich euch 
einen schönen, ruhigen, besinnlichen 2. Advent
im Kreis eurer Lieben.

Lieben Gruß von der
Elli

PS Und dann ist hier noch bis zum 19. eine superduper Verlosung
bei der lieben Julia...

Dienstag, 10. Dezember 2013

Gib Gummi!

Hier steht alles im Zeichen vom Gummi.
Diese kleinen Gummiringe.

Wer ein paar Links dazu braucht,
kann sich in diesem Post ja umsehen.

Ein paar Armbänder und auch
ein kleines Blümchen
sind heut entstanden.

Ganz einfach:
nach einem bestimmten Schema
werden Gummibänder
auf den Rahmen gespannt,
ineinander verschlungen,
vom Gerät abgezogen...
FERTIG!

Und 
ganz nebenbei
macht das ganze
Riesenspaß
und mega-süchtig!
(Mein Neffe (10) hat am Sonntag hier
mal eben 2 Armbänder blau-weiß für sich und den Freund,
ein schwarz-gelbes für den kleinen Bruder
und ein kunterbuntes für die Schwester geschafft)

Und meine "Loomloops" schick ich mal schnell
zum CreaDienstag und zu Meertje.

Lieben Gruß von der
Elli

Samstag, 7. Dezember 2013

LoomLoops

heißt ein Trend,
der hierher wohl noch nicht so recht 
übergeschwappt ist.

Für mich
hatte ich 
- inspiriert durch Pinterest-Fotos -
mich beim großen Online-Versandhaus
durchgestöbert
(upps, der Preis ist aber zwischenzeitlich geschossen,
hab so 30€ bezahlt)
bestellt.
Alles drin:
Gummiringe, Häkelnadel und das "Brett".
Dann hab ich hierüber
dieses Video gefunden.
Und während ich die ersten beiden Bänder verarbeitete
schaute mir das ToKi (6) über die Schulter
nahm mir die Sache(n) aus der Hand
und ratzfatz 
war das erste Armband fertig.


Falls euer Christkind also noch auf der Suche
nach einem tollen kreativen Mädchen-Geschenk ist,
könnte das ja vielleicht was sein...

Ich glaub, ich muss das jetzt hier
auch als Werbepost deklarieren
aber echt:
ich hab nix dafür bekommen
und alle Utensilien selbst bezahlt!

Lieben Gruß
und einen schönen 2. Advent
wünscht die
Elli

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Es war einmal...

ein kleiner Jutebeutel,
der war ganz traurig,
denn er war nur einer unter vielen.
Eine fette Werbung zierte beide Seiten,
daher wurde er nur
sehr selten ausgeführt.
Seine Besitzerin nahm lieber die Kollegen
mit dezentem Logo...

Seine traurigen Gedanken 
erreichten die Besitzerin
und da sie just
via Pinterest
bei einem interessanten Tutorial gelandet war,
nahm sie kurzerhand den Nahttrenner
und entfernte die Träger.

Sie nähte aus einem kleinkarierten Stoff
einen neuen langen Träger
und setzte diesen in den Seiten ein.

Eine große, doppelt gelegte Tasche
nähte sie über die eine Seite Werbung, 

auf die andere Seite nähte sie eine RV-Tasche.
Und weil die Besitzerin gerade so im Nähwahn(sinn) war,
gab es noch eine Taschenklappe mit Paspel.


Der kleine Jutebeutel war ganz glücklich:
sooooo viel Schönheit steckte in ihm,
er war ein echtes "EINZELSTÜCK" geworden.

Und gar nicht mehr labberig und schlabberig
wie Jutebeutel sonst so sind.


... und weil er soooo glücklich war
und stolz auf sein neues Äußeres
wollte er sich ganz vielen Damen
beim RUMS zeigen...
denn er fühlte ganz tief in seinem Innersten,
dass seine Besitzerin ihn ganz doll lieb hatte
und bestimmt ganz bald ausführen würde.

Lieben Gruß von der
Elli