Sonntag, 1. Juni 2014

Taschenspieler-Crossbag

Soo,
jetzt haben wir die Feierlichkeiten hinter uns gebracht.
Wir haben hier jetzt
quasi zum Ausruhen
ein langes Wochenende...

und ich hab beschlossen,
dass es mal wieder Zeit ist,
die Nähmaschine raus zu holen
und etwas FÜR MICH zu tun.

Lange schon wollte ich die Crossbag von der Taschenspier II CD nähen
und hab festgestellt, dass ich mich damit direkt noch bei Emma
einlinken kann.

Tja,
was soll ich sagen...
das Nähen ging zügig,
war auch alles ganz logisch.

Als Einlage habe ich mal wieder ein Bodentuch genommen,
das gibt einen super Stand.

Nicht als Rucksack, sondern als Crossbag.
Trotzdem mit Aufhänger (aus der Rucksack-Anleitung).

Schlicht in Lieblingspunktestoff,
rotes Matroschka-Webband setzt neben dem Bändergewirr am RV
einen kleinen Blickfang.

Und so sehr ich sonst auch ein Farbenmix-Fan bin,
bei dieser Tasche ist das Ergebnis eher nach dem Motto
"außen hui und innen pfui".
Die ganzen offen liegenden Nähte am Boden und am oberen Rand
sagen mir so gar nicht zu.

Ich hab aber irgendwie fürs Verstürzen mit RV noch so gar kein Kopfkino.

Den RV hatte ich schon anders als Anleitung eingesetzt
und ich glaub die Nähte innen werden noch mit Schrägband eingefasst.




Ansonsten gefällt mir das Täschchen echt gut!


Lieben Gruß von der
Elli

PS: Die Crossbag wandert nun auch noch nach hier
und hier.

Kommentare:

  1. Uiiiihhh
    da hat sich Dein Einsatz aber gelohnt > sieht super aus !!!
    Heute geht es mal wieder an die Maschine ;o)))
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Crossbag, sieht echt klasse aus. Ich mag auch die Zick-Zack-Borte als Reissverschluss-Anhänger sehr :). Die versäuberten Stoffkanten am Boden habe ich aber auch mit Schrägband versehen, finde ich so auch schöner. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir Zeit nimmst,
mir was zu schreiben!
Leider kann ich aus aktuellem Anlass
keine anonymen Kommentare mehr akzeptieren.
Danke für dein Verständnis!!!