Samstag, 7. Juni 2014

Taschenspieler SA - Kugeltasche

Wow...
soooo schöne Kugeltaschen 
gibts schon bei "Emma" ...

und ich mach jetzt auch mit!





Genäht hab ich diesmal etwas länger als beim Rucksack,
dafür gefällt mir Tasche um Klassen besser.

Und diesmal ist sie auch 
vom "Auftüddeln" ein bisschen aufwändiger geworden.

So hab ich mich mal an eine "Negativtüddelei" gewagt,
heißt ein Loch in den Hauptstoff geschnitten
und mit anderem Stoff hinterlegt.
Versäubert hab ich den Rand mit bereits betüddeltem Schrägband.
Aufgepimpt mit Sternen-Appli.

Die Rückseite mit drei applizierten Sternen und
Webband betüddelt.

Die Seitentaschen mussten natürlich auch sein.

Und innen
- davon hab ich heute leider kein Foto für euch -
sitzt aus dem ausgeschnittenen Stoffkreis vom Außenstoff
noch eine runde Innentasche.


Vorm Nähen konnte ich mich nicht entscheiden...
eigentlich bin ich ein Taschen-Schulterträger.
Gern hab ich meine Hände frei...
Klar, bei drei Kindern muss man ständig...
"kannste mal dies halten" "kannste mal nehmen" "Mamaaaaa, Hilfe, auaaaa"...

Aber bei diesem Taschenschnitt brauchts optisch find ich 
die kurzen Träger.
Ich hab mir also alle Möglichkeiten offen gehalten:
die beiden Seiten haben eine mögliche Vorrichtung fürs Anbringen eines Gurtbandes, die Hauptseiten haben Gurtband am Karabiner und können im Falle eines Falles einfach abgeklipst werden.
Die nun angebrachten "kurzen" Träger hab ich auf 60 cm (Zuschnitt, gemessen ohne angenähte Stücke!) verlängert, da ging noch ein bisschen durchs Einschlagen verloren. Die Tasche lässt sich nun aber bequem auf der Schulter tragen.

Sooo,
und jetzt
genießt die sommerlichen Temperaturen...

die Tasche wandert jetzt noch hierhin und hierhin.

ich bin dann mal Schützenfest feiern.
HORRIDO ;-)

Lieben Gruß von der
Elli

PS Und nachträglich verlinke ich mich noch in der Farbenmix-Sammlung...

Sonntag, 1. Juni 2014

Taschenspieler-Crossbag

Soo,
jetzt haben wir die Feierlichkeiten hinter uns gebracht.
Wir haben hier jetzt
quasi zum Ausruhen
ein langes Wochenende...

und ich hab beschlossen,
dass es mal wieder Zeit ist,
die Nähmaschine raus zu holen
und etwas FÜR MICH zu tun.

Lange schon wollte ich die Crossbag von der Taschenspier II CD nähen
und hab festgestellt, dass ich mich damit direkt noch bei Emma
einlinken kann.

Tja,
was soll ich sagen...
das Nähen ging zügig,
war auch alles ganz logisch.

Als Einlage habe ich mal wieder ein Bodentuch genommen,
das gibt einen super Stand.

Nicht als Rucksack, sondern als Crossbag.
Trotzdem mit Aufhänger (aus der Rucksack-Anleitung).

Schlicht in Lieblingspunktestoff,
rotes Matroschka-Webband setzt neben dem Bändergewirr am RV
einen kleinen Blickfang.

Und so sehr ich sonst auch ein Farbenmix-Fan bin,
bei dieser Tasche ist das Ergebnis eher nach dem Motto
"außen hui und innen pfui".
Die ganzen offen liegenden Nähte am Boden und am oberen Rand
sagen mir so gar nicht zu.

Ich hab aber irgendwie fürs Verstürzen mit RV noch so gar kein Kopfkino.

Den RV hatte ich schon anders als Anleitung eingesetzt
und ich glaub die Nähte innen werden noch mit Schrägband eingefasst.




Ansonsten gefällt mir das Täschchen echt gut!


Lieben Gruß von der
Elli

PS: Die Crossbag wandert nun auch noch nach hier
und hier.