Freitag, 6. Februar 2015

Erika Esel

Da wollte doch die Tochter
für die Nichte ein Kuscheltier nähen.
Aus diesem Buch sollte es sein
und ein Schnitt, der uns beiden gefiel
(aus unterschiedlichen Gründen -
ich wollte ihr das Nähen leichter machen 
und war für eine geringe Anzahl der Teile,
ihr waren optische Gründe wichtig)
war Erika Esel.

Schnell hatte das ToKi im Keller die passenden Stoffe ausgesucht.
Das Schnittmuster auf Backpapier abgepaust.
Ausgeschnitten.
Auf dem Stoff festgesteckt. Ausgeschnitten.
Mit ein wenig Hilfe die einzelnen Nähschritte geschafft.
Mit Füllwatte aus dem schwedischen Kissen gestopft.

Und dann:
...
"Nein Mama, den geb ich nicht her!
Das geht nicht!"

Also ist für die Nichte noch eine neue Erika entstanden,
in noch mehr Eigenleistung.
(Mit vertauschten Stoffen bei Schwanz und Ohren)
"Ihre" Erika ist die mit dem Karoschwanz, 
der Nichte gehört seit gestern die Erika mit den Karo-Ohren.

Zuvor haben die beiden hier aber noch ganz ausgelassen gespielt...




Bis die Tage,
Elli

PS Sie hat ihre Erika mit in die Klasse genommen
und es waren alle ziemlich begeistert.



Kommentare:

  1. Zuckersüüüüüß die beiden !!! Das kann ich mir vostellen, dass deine Tochter dieses Kuschelteil nicht mehr hergeben wollte ... toll hat sie die beiden gemacht ... Hut ab !!!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Sind die niedlich, total knuffig.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir Zeit nimmst,
mir was zu schreiben!
Leider kann ich aus aktuellem Anlass
keine anonymen Kommentare mehr akzeptieren.
Danke für dein Verständnis!!!