Freitag, 7. August 2015

Geflochtenes

Hier in DK auf einem Wikingermarkt gehts trubelig zu.
Am 1. August war in Hobro ein solches Event
und ich liebe es, verschiedene Sachen auszuprobieren.

Einer Dame durften wir beim Flechten über die Schulter schauen
und wir haben das Muster mit meinem Häkelgarn im Urlaubshaus
direkt mal ausprobiert.

Ein schönes Armband für das ToKi ist enstanden.

Man nehme:
3 Fäden der Randfarbe (orange),
1 Faden für die Mitte (blau; ich habe 2 Fäden genommen, diese aber wie einen Faden behandelt)
2 weitere Fäden (gelb)

Jetzt wird ein Knoten gemacht
(ich habe die Fäden direkt in doppelter Länge (dann natürlich halbe Anzahl, also nur 1xgelb, 1x blau zugeschnitten, mit dem Knoten erhält man so eine Schlaufe. Am Ende kann man dann die Restfäden in zwei Strängen flechten und kann - wenn man einen Flechtstrang durch die Schlaufe zieht - beide Stränge miteinander verknoten)
und die Bänder wie folgt gelegt:
o-o-g-b-b-g-o

Nun wird der äußere linke Faden (orange) nach rechts geflochten,
also hinter orange, vor gelb, hinter blau, vor gelb, hinter orange.
Jetzt geht es von rechts nach links zurück,
und zwar mit dem orangen Faden, der nun der 2. von rechts ist.
Er liegt bereits über dem äußeren orangen Faden.
Nun gehts weiter (nach links) hinter gelb, vor blau, hinter gelb, vor orange.

Jetzt wieder von links nach rechts (mit dem 2. Faden von links, er liegt bereits unter orange):
vor gelb, hinter blau, vor gelb, hinter orange.

Die Fäden werden am Ende der Reihe  jeweils schön fest gezogen,
es wird nur mit den Randfarben geflochten, die mittleren Farben laufen nur mit.

Ich hoffe, unsere kleine Anleitung gefällt...
und ist halbwegs verständlich...

Lieben Gruß aus Dänemark vom Limfjord von der
Elli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du dir Zeit nimmst,
mir was zu schreiben!
Leider kann ich aus aktuellem Anlass
keine anonymen Kommentare mehr akzeptieren.
Danke für dein Verständnis!!!