Donnerstag, 31. Dezember 2015

Kerzen

Ich grüße euch!

Bevor ich jetzt anfange, für heute Abend zu "Prutschen",
zeig ich euch schnell noch die beiden Kerzen, die ich gestern Abend gefertigt habe.
Die Ideen hab ich von Tante Google,
als Taufkerze für mein Patenkind hat meine Schwester
eine mit ganz vielen Fischen ausgesucht.
Eigentlich fand ich die Idee nur mäßig gut, aber jetzt, 
so in natura, mag ich sie richtig gern.


Eine weitere Kerze braucht das Tochterkind noch für ihre Kommunion 
im Mai. Aus den Vorlagen wählte sie ein Kreuz, das aus vielen kleinen
Quadraten bestand, aber "in nicht ganz so bunt". Wir haben uns jetzt
für Gelb- und Rottöne entschieden, zwei Quadrate in Gold bzw. grün 
hab ich noch untergemogelt. 
Das Innenleben des Fischs ist der Rest eines Fisch-Aufklebers, den ich 
mit einer grünen "Wachswurst" umrundet hab. Ähre und Blumen sind
fertig gekauft und wurden heute morgen vom ToKi ergänzt.


Jetzt kann das neue Jahr kommen!
Ich wünsche euch einen guten Rutsch.
Und ein richtig tolles neues Jahr!!!

Alles Gute von der
Elli


Dienstag, 8. Dezember 2015

3-Minuten-Weihnachtsstern

Ich war heute zu einer Mathe-Fortbildung.
Neben vielen unterrichtlichen Tipps
haben wir auch richtig praktisch gearbeitet...

Unter anderem haben wir tolle Weihnachtssterne gebastelt.
Kennt ihr noch diese Butterbrottüten aus Pergamentpapier?

Man nehme:
8 Pergamentpapiertüten
Klebestift
Schere


Unten sind die Tüten verklebt. Auf diesen Rand streicht man Klebe. Einen weiteren Klebestrich fügt man nun auf der Tütenmitte von unten nach oben hinzu, etwa in Breite des Klebestifts. (Die Klebefläche entspricht also einem umgedrehten "T")
Die nächste Tüte auflegen (Achtung! Die Tütenverklebung sollte wieder oben liegen!) und andrücken.
Dieser Schritt wird mit den anderen Tüten wiederholt, bis alle 8 Tüten aufeinander kleben.

An der offenen Seite wird der Tütenstapel nun spitz zugeschnitten, so dass es wie ein Haus aussieht. Falls ihr mit jüngeren Kindern bastelt, würde ich zwei Tütenstapel zu je 4 Tüten kleben, das lässt sich einfacher schneiden.

Nun braucht ihr nur noch die äußeren beiden Tütenspitzen vorsichtig auseinander ziehen. Entweder klebt ihr diese Seiten auch noch aufeinander oder ihr macht wie ich ein Loch hinein und zieht ein Band durch. Am Saisonende kann der Stern dann einfach wieder zusammen gelegt werden....

Toll, oder??? Ich glaub den bastel ich nächste Woche zum Adventsfrühstück. Dann haben wir noch ne tolle Mutter-Kind-Aktion...

Selbstverständlich können die Tüten vorher noch mit Wachsmalern, Buntstiften oder Wasserfarben eingefärbt werden. Oder mit Wachsmalern malen und dann bügeln. Oder hinterher mit Goldspray einsprühen. Oder...?

Euch wünsche ich noch eine schöne Adventszeit!

Liebe Grüße von der
Elli